Gemeinde Muckendorf-Wipfing
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialen Hilfswerkes Zeiselmauer-Wolfpassing und Muckendorf-Wipfing im Innenhof des Gasthauses Rödl in Muckendorf.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialen Hilfswerkes Zeiselmauer-Wolfpassing und Muckendorf-Wipfing im Innenhof des Gasthauses Rödl in Muckendorf.

28 Jahre tagtäglich „Essen auf Rädern“

Maria Androsch übergab die Obmannschaft an die Bürgermeister Eduard Roch und Hermann Grüssinger

Das Soziale Hilfswerk für die Gemeinden Zeiselmauer-Wolfpassung und Muckendorf-Wipfing hielt am 10. Juni 2015 seine diesjährige Jahreshauptversammlung ab. Obfrau Maria Androsch konnte dazu einen Großteil der 43 freiwilligen, ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen begrüßen.

Im Tätigkeitsbericht brachte sie zum Ausdruck, dass der gemeinnützige Verein nun schon seit 28 Jahren besteht und somit von den Freiwilligen an 10.220 Tagen warme Mittagessen zugestellt worden sind.

Derzeit werden 13 Betagte in den beiden Gemeinden täglich zu Mittag beliefert. Die Zubereitung der Frischkost-Menüs erfolgt sehr zufriedenstellend von der Donauschänke Härtel, Zeiselmauer, und vom Gasthaus Rödl, Muckendorf. Darüber hinaus erhalten 4 Senior(inn)en laufend eine spezielle Diätkost in Form von tiefgekühlten Gourmet-Menüs zugestellt.

Die Frischkost- und die Tiefkühlmenüs werden zu sehr günstigen Preisen ins Haus geliefert, weil die Zustellung von den beiden Gemeinden und vom Land Niederösterreich finanziell unterstützt wird.

Folgender neuer Vereinsvorstand wurde gewählt, nachdem die sehr verdienstvolle Obfrau Maria Androsch nach 18 ½ Jahren nicht mehr kandidierte:

Obmann Bgm. Eduard Roch, Wolfpassing
Obmann-Stv. Bgm. Hermann Grüssinger, Muckendorf
Kassier Gabriele Filippi, Muckendorf
Kassier-Stv. und
Organisationsreferent für Tiefkühlkost
Klaus Brandfellner, Muckendorf
Schriftführer Hannes Androsch, Wolfpassing
Schriftführer-Stv. Hans Maslo, Wolfpassing
Beisitzer Eva Pfeiffer, Zeiselmauer
Alruna Kranawetter, Zeiselmauer
Rechnungsprüfer Dipl.-Ing. Manfred Niedl, Zeiselmauer
Anna Kölbl, Zeiselmauer
Ortskassiere Rosa Brunner, Wipfing
Brigitte Linder, Muckendorf
Maria Neumeister, Wolfpassing
Anna Fleischmann, Zeiselmauer

Die Bürgermeister Eduard Roch, Zeiselmauer-Wolfpassing, und Hermann Grüssinger, Muckendorf-Wipfing, und alle Mitarbeiter/innen des Sozialen Hilfswerkes sprachen der langjährigen Obfrau Maria Androsch für ihr engagiertes Wirken von 1997 bis heute Dank und Anerkennung aus. Darüber hinaus wurden auch den sehr verdienten Funktionären Rosa Brunner, Margarete Blümel, Anna Fleischmann, Brigitte Linder, Maria Neumeister, Veronika Brandfellner sowie Hannes Androsch vom Sozialen Hilfswerk und von den beiden Gemeinden Dank- und Anerkennungsurkunden überreicht.

Maria Androsch dankte allen freiwilligen Organisatoren und Zustellern für die vielen Jahre ausgezeichneter und harmonischer Zusammenarbeit, wodurch vielen Betagten in unseren Gemeinden Zeiselmauer-Wolfpassing und Muckendorf-Wipfing tagtäglich gute, kostengünstige Mittagessen geliefert und diese damit sehr unterstützt worden sind.

Das neue Führungsduo, Bgm. Roch und Bgm. Grüssinger, versprach die Aktion „Essen auf Rädern“ in der bisherigen Qualität fortzuführen. Für die Kunden wird ab 1. Juli 2015 eine Essenshotline eingerichtet, bei der sie Essensbestellungen und Änderungen bekanntgeben können.

Die Bürgermeister Eduard Roch und Hermann Grüssinger sprachen Maria Androsch für ihre wertvolle langjährige Tätigkeit als Obfrau und Hauptorganisatorin von „Essen auf Rädern" Dank und Anerkennung aus.
Die Bürgermeister Eduard Roch und Hermann Grüssinger sprachen Maria Androsch für ihre wertvolle langjährige Tätigkeit als Obfrau und Hauptorganisatorin von „Essen auf Rädern" Dank und Anerkennung aus.