Gemeinde Muckendorf-Wipfing

Totengedenkfeier und Einweihung Aufbahrungshalle

Traditionell fand am 1. November die Totengedenkfeier in Muckendorf und Wipfing statt.

Nach der Totengedenkfeier bei der Kapelle in Wipfing zogen die Blasmusik Königstetten, die Freiwillige Feuerwehr Muckendorf-Wipfing, die Sängerrunde Muckendorf, die Gemeinderätinnen und -räte, sowie Diakon Lorenz Denner mit den Ministranten am Friedhof in Muckendorf ein, wo sie bereits von zahlreichen Gästen erwartet wurden.

Vizebürgermeister Harald Germann hieß alle Gäste herzlich Willkommen, woraufhin Bürgermeister Hermann Grüssinger das Wort ergriff. Nach einer kurzen Einführung über die Entstehung des Friedhofes und der Aufbahrungshalle bedankte er sich anschließend bei den Firmen, die am Bau der Aufbahrungshalle mitgewirkt haben.

Der ausführende Architekt DI Karl Stefan erläuterte in seiner Rede, wie das Bauwerk entstand und wie gerne er die Planung des Gebäudes übernahm, da auch er seine Wurzeln in Muckendorf hat.

Nach der feierlichen Segnung und Einweihung der Aufbahrungshalle durch Diakon Lorenz Denner, fand die traditionelle Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal statt.

In einer Sitzung des Gemeinderates war die Versetzung des Kriegerdenkmals zum Friedhof einstimmig beschlossen worden.

So wurde auch dieses an seinem neuen Bestimmungsort würdig geweiht und die Kränze der Gemeinde Muckendorf-Wipfing, der Freiwilligen Feuerwehr Muckendorf-Wipfing und der Sängerrunde Muckendorf niedergelegt.

totengedenkfeier_17.jpg totengedenkfeier_18.jpg totengedenkfeier_19.jpg totengedenkfeier_01.jpg totengedenkfeier_02.jpg totengedenkfeier_03.jpg totengedenkfeier_20.jpg totengedenkfeier_21.jpg totengedenkfeier_04.jpg totengedenkfeier_05.jpg totengedenkfeier_15.jpg totengedenkfeier_16.jpg totengedenkfeier_06.jpg totengedenkfeier_07.jpg totengedenkfeier_10.jpg totengedenkfeier_12.jpg totengedenkfeier_11.jpg totengedenkfeier_13.jpg totengedenkfeier_14.jpg